Freitag, 4. April 2014

DIY Bärlauchpesto vegan - sehr lecker


Heute morgen durfte ich ein Riesenbeet Bärlauch leer ernten.
Da wir uns gerade in der fleischfreien Fastenzeit befinden, habe ich ein veganes Pesto daraus zubereitet. Ich bin überrascht, wie lecker es schmeckt. 


 Hier das Rezept für euch zum Testen:
Etwa 150 Gramm Bärlauch waschen und trockenschleudern. 65 Gramm Cashewkerne und zwei EL Sonnenblumen- oder Pinienkerne ganz leicht ohne Fett in der Pfanne rösten. 

Nun kommt alles, mit zwei EL Hefeflocken, einem Löffelchen Zitronensaft, etwas Meersalz und rund 150 ml gutem Olivenöl in den Mixer bis es fein sämig ist. 

Wenn ihr es aufbewahren möchtet, füllt es luftdicht in sterilisierte Gläser und gießt vorsichtig eine dünne Schicht Öl drauf. Angeblich hält es im Kühlschrank ein paar Monate...aber sicher nicht bei uns, das schmeckt sooo gut.

Euch ein schönes Wochenende, ich besuche ein paar liebe Freunde in Berlin und berichte dann nächste Woche.

Ahoi, Jule

Kommentare:

  1. Liebe Jule, das sieht wirklich sehr lecker aus & hört sich total interessant an. Das probier ich auch sicher mal bei Gelegnheit aus ;)
    Hab dich für den "Liebster Award" nominiert, bei dir gefällts mir echt gut.
    Vielleicht hast du ja auch Lust mitzumachen ;)
    http://unefantastiqueterre.blogspot.de/2014/04/welcome-back-liebster-award.html

    Aller liebste Grüße Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank, du Liebe! Da schaue ich gerne mal vorbei.

      Löschen